Monika Berrier

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dudap

Viel gesungen wurde schon in Monikas Familie – einer fing an und schon fiel irgendwo im Haus eine zweite oder dritte Stimme ein. Mit dem Einstieg in den Jugendchor wurde ihre Leidenschaft für das Singen besiegelt. Als ungefähr zur gleichen Zeit ein Freund eine Sängerin für seine Band in Hannover suchte, konnte Monika sich das erste Mal als Solostimme über einem satten Klangteppich austoben – und wurde mit Jazz infiziert. Es folgten weitere Bands und Duos in Braunschweig und Hamburg. Die Zeiten dazwischen überbrückte Monika mit Straßenmusik, Workshops und zuletzt einem Chor, in dem sie auch Ulrich kennenlernte. Und weil es einfach am meisten Spaß macht mit netten Musikanten in einer Band zusammen zu klingen, sind seit Ende 2015 die VielTöner ihr musikalisches Zuhause. Nebenbei hält Moni die Setlisten der Band immer auf aktuellem Stand und wenn es zu einem Lied mal keinen Text gibt, textet sie einfach selber einen. Denn es ist schwer, ein Lied ohne Text zu singen.